§ 23 Allgemeine Pflichten der Mitglieder

(1) Die Mitglieder sind verpflichtet, den Verein laufend über Änderungen in ihren persönlichen Verhältnissen zu informieren. Dazu gehören insbesondere:

- die Mitteilung von Anschriften
- und E-Mail-Adressenveränderungen
- die Mitteilung von persönlichen Veränderungen, die für das Beitragswesen relevant sind

(2) Entstehen einem Mitglied Nachteile, weil es seine Mitteilungspflichten gegenüber dem Verein nicht erfüllt hat, so erwachsen daraus keine Ansprüche gegen den Verein.

(3) Entstehen dem Verein Nachteile oder ein Schaden, weil das Mitglied seinen Pflichten nach Abs. (1) nicht nachgekommen ist, so ist das Mitglied dem Verein gegenüber zum Ausgleich verpflichtet.

(4) Die Mitglieder sind weiter verpflichtet, die zur Erhaltung bzw. Verbesserung der Vereinseinrichtungen und –anlagen festgelegten Arbeitsstunden, im Falle einer Nichtleistung, die ersatzweise festgesetzten Stundenvergütungen zu erbringen.

§ 24 Inkrafttreten

Diese Änderung der Satzung wurde durch Beschluss der Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung am 15.10.2016 angenommen. Damit tritt die geänderte Satzung der Görlitzer Schützengilde 1377 e.V. auf Beschluss der Jahreshauptversammlung am 15.10.2016 in Kraft.